Print

Fisch auf Nudeln

Zutaten für 4 Portionen: Fischaufnudeln

Ca. 800 g frisches Fischfilet (z.B. Forelle, Zander oder aber Seefisch wie Dorsch etc.), Salz, Pfeffer, Mehl, Öl zum Braten

1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Dose geschälte Tomaten, 1 Bund Basilikum, 1 Bund Petersilie, Gewürzmischung, etwas Muskatnuß, 3 EL süße Sahne,etwas Weißwein zum Ablöschen, 400-500 g Bandnudeln, grüner Salat, ein Karpfen ca. 4 Pfund, 1 EL Thymian,1 EL Majoran, Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, 6 dünne Scheiben geräuchertes Wammerl, ca. 500 g Kartoffeln in Scheiben, 1 Zwiebel in Scheiben, Margarine zum Fetten des Backbleches.

Zubereitung:

Die möglichst grätenfreien Fischfilets unter fließendem Kaltwasser waschen  und anschließend mit Küchenkrepp trocken tupfen. Nach Geschmack etwas salzen und leicht pfeffert, in Mehl wenden. Filets in heißem Öl in der Pfanne beidseitig goldbraun braten, herausnehmen und anschließend warm stellen.
Zwiebel klein würfeln, Knoblauch auspressen und in dem Fond andünsten,  sobald die Zwiebeln glasig werden, die Tomaten (mit Saft) zugeben und zugedeckt weich garen. Nach Geschmack mit Gewürzmischung und Muskatnuss abschmecken. In der Zwischenzeit das gewaschene Basilikum und Petersilie grob zerkleinern. Die Soße mit Weißwein ablöschen und mit der Sahne aufgießen. Eventuell mit Speisestärke etwas eindicken, die Kräuter unterheben.

Servieren:

Gekochte Nudeln auf einen Teller, reichlich Soße darüber und ein gebratenes Fischfilet daneben geben. Ein Glas trockener Weißwein passt hervorragend zu diesem etwas anderen Fischrezept — guten Appetit.